openWIM-Systeminfos: Informationen zum openWIM-System
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >> This page is currently presented and handled in a simplified mode. Details >>
Welche Aufgaben liegen für die Bearbeitung von Dokumenten an?
Von: @VB <2015-03-31>
Die Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten ist eine der zentralen Aufgaben des openWIM. Hier werden die bekannten Unzulänglichkeiten, anliegende Aufgaben und mögliche Verbesserungen beschrieben.
Aktuell anliegende Aufgaben:
Folgende Disfunktionen sind noch zu beseitigen:
  1. => Ein Editor kann nur für Objekt-Arten aufgerufen werden, zu denen auch einer verfügbar ist.
  2. ...

  3. Zeitkritisch: Alle <br/> am Ende von </p> </li> usw. (lastChild) werden automatisch entfernt.
  4. KRITISCH: Die Unterscheidung zwischen XHTML und Nicht-XHMTL bei reconditionedObjData der Richtext-Parameterwerten funktioniert nicht sauber. Dadurch funktioniert das XHTML-Handling beim Speichern von edificia:skGm nicht.
  5. ...
Folgende Randbedingungen sind einzuhalten bzw. zu beachten:
  1. Es sind alle mindestens notwendigen Rubriken vorhanden, störende entfernt.
  2. Berechtigungen sind für die Nutzer festgelegt; Projekte und alle ihre Rubriken haben einen einge­tragenen Default-Owner.
  3. Der Themenbusch und das Themen-Netzwerk sollte halbwegs ok sein.
  4. ...
Folgende Features fehlen noch:
  1. Es gibt - formal - zu jeder Objektart einen Editor. Notfalls wird nur ein Platzhalter-Inhalt dargestellt.
  2. Zum Editor-Aufruf gibt es nur noch 1 Knopf und 1 Toolbar. Die "Teil-Editoren" sind über <details> auf- und zuklappbar.
    Zu "allen" Objekt-Parametern gibt es Spezifikationen, die ihren Datenwert und die Zugriffs-Regeln definieren
  3. Nicht gespeicherte Parmeterwerte werden auffällig gekennzeichnet. Wird der aktuelle Parameterwert vom Server zurückgemeldet, wird die Kennung wieder entfernt - aber erst dann.
  4. Mit dem Projekt-Objekt-Parameter "StoreOldParamFormat" wird gesteuert, in welcher Weise Parameterwerte im (ur)alten Format abgelegt werden:
    • 1:Alle im Uralt-Format speicherbaren Parameterarten werden in das Uralt-Format konvertiert und so gespeichert, falls es nicht bereits eine abweichenden separaten Wert im Uralt-Format gibt.
    • 0: Alle im Uralt-Format speicherbaren Parameterarten werden im Uralt-Format angelegt;
    • -1: Außer CLASSIFICATIONS und TITLE werden neu anzulegende Parameterwerte im neuen Format angelegt.
  5. Eine Anleitung zum Editieren mit openWIM ist nutzbar.
  6. Der setObjParamValues -Request bekommt einen "TEST" -Parameter. Ist er mit einem Wert besetzt, wird der Beitrag NICHT gespeichert, sondern nur geprüft, ob die Konvertierung ins alte Datenformat funktioniert hat.
    => Über den Admin-Request "TestObjBackConversions" können alle Objekte eines Projektes durchgetestet werden. Vorgangs-Steuerung durch FRONTEND-Server durch Zerlegung in Test-Häppchen für den BACKEND-Server ?
  7. ...

  8. Eine noch bessere Funktion zum "Aufräumen" des Quellcodes (cleanSource) ist einsatzbar.
    • Leere Absätze ( <p></p> )entfernen;
    • Leerzeichen am Ende von Element-Inhalten entfernen (aber nicht völlig leeren! /^(.+?) *$/$1/ )
    • <br/> am Ende von block-Elementen entfernen
    • <FONT size="n"> in <span style="font-size:name;"> .. </span> umwandeln.
    • Vom Browser-Editor erzeugte <div><p> ... </p></div> -Konstrukte werden "geglättet".
  9. Die bem Einfügen von MS-Word erzeugten "Schrott-Daten" können aufgeräumt werden.
    1. "msonormal" werden entfernt.
  10. Die entsprechenden UTF-Zeichen werden für die Quellcode-Darstellung in &nbsp; gewandelt.
  11. ...

  12. Die Formatierungsknöpfe werden bei Quellcode-Darstellung gedimmt dargestellt.
  13. Veraltete HTML-Konstruktionen werden auf Veranlassung der Nutzer auf neuesten Stand gebracht - so gut es automatisiert geht.
  14. Bei allen Richtext-Parameterwerten kann die Quelltext-Anzeige genutzt werden.
  15. Der Dialogbereich wird ordentlich geschlossen und kann aus der Bottom-Toolbar heraus wieder geöffnet werden.Die Themenzuordnung zu Infos ist möglich.
  16. Dokumente können geklont werden.
  17. Alle Teil-Editoren in einem Gesamt-Editor zusammenfügen und die Sektionen mittels <details> einblendbar machen ?
    • Es gibt nur noch eine Toolbar, bei der Komponenten je nach aktiver (=> Fokus) Editierbox deaktiviert (und gedimmt dargestellt) werden.
    • Der Message-Bereich hat eine geringe fixe Höhe (2.3 Zeilen?) und ist scrollbar.
    • Die Toolbar ist oben im Dialogfenster fix eingeblendet und der Mittelbereich mit den (aufklappbaren) Parameter-Editierboxen hat eine fixe Höhe und ist scrollbar.
    • Für den Quellcode-Bereich gibt es eine eigene Toolbar-Sektion: Überprüfung des Quellcodes; Entrümpelung, Komprimierung (trim), Kommentare entfernen, ...
    • Für selten benötigte Aktionen einen editor-eigenen Actions-Drawer bereithalten, damit die Toolbar übersichtlich bleibt?
  18. ...

  19. => Das Editieren von Nicht-Dokumenten wird sauber abgefangen oder gehandelt.
    (=> Es stehen [zumindest Dummy-] Editoren für sämtliche Objekt-Arten bereit ? )
  20. Über die Volltext-Suche werden sämtliche Objekte eines Projektes erreicht.
  21. Die :.latestPUBLISHED -Liste wird auf stand Gehalten und bei Änderungen gleich neu verteilt.
  22. ...

  23. [pre] -Formatierungsknopf
  24. .In <RETIRED> nur noch die Änderungen speichern, nicht den gesamten Parameterwert. (per XPATH-Syntax oder wie ?)
  25. ...
Vorläufig zurückgestellt:
  • Editor-Features:
    • Die Parameterwerte können individuell neu geladen werden.
    • Geänderte Parameterwerte werden gekennzeichnet.
    • Wird ein neuer Parameterwert gemeldet und weicht er NICHT vom Wert im Editierbereich ab, wird die "geändert"-Kennzeichnung entfernt.
    • Kooperatives Editieren:
      Weicht ein vom Server gemeldeter neuer Parameterwert vom in der Editierbox dargestellten Wert ab, wird er der geänderte Parameterwert oberhalt der Editierbox auffällig angezeiigt. Die Abweichungen zum Inhalt der Editierbox werden hervorgehoben. Der neue Parameterwert kann als ganzes in die Ediitierbox übernommen werden.
    • Es werden an diversen Stellen "Hilfe-Knöpfe" platziert (oder im Action-Drawer angeboten?)
    • Wenn eine Quelltext-Anzeige aktiv ist, werden die Knöpfe NEUBEGINN, SPEICHERN und FERTIG auf deaktiviert gesetzt.
    • Das Bearbeiten mehrsprachlicher Texte wird unterstützt.
    • Für einen selektierten Bereich kann die Formatierung entfernt werden.
    • Auch beim Teaser-Text etc. kann in die Quellcode-Darstellung umgeschaltet werden.
    • ...
    • ########## Paywall ?
    • Besonders bei Titelzeilen, Teasern usw. wird eine Warnung ausgegeben, wenn allzu lange Worte im Text enthalten sind, die mit einem optionalen Trennstrich versehen werden sollten.
    • Das Editierfenster kann explizit vergrößert oder verkleinert werden.
    • Für das Editieren gibt es einen Locking-Mechanismus und/oder ein synchronisierbares Update.
    • Eine lokale Volltextsuche - auch in aktuell nicht sichtbaren Texten.
    • Einfache Anwendung diverser neuzeitlicher HTML-Tags einfach ermöglichen.
    • Änderung der Schriftgrößen in selektierten Bereichen.
    • Änderung der Vorder- und Hintergrundfarben.
    • Änderung der Schriftart.
    • Für die Auswahl der Anzeige der zu bearbeitenden Eigenschaften kann ein (Volltext-) Filter genutzt werden.
    • Der Quellcodekann komprimiert werden: "trim"-Funktionalität.
    • Wiedervorlage-Zeitpunkt und -Notiz können bearbeite werden.
    • ...
  • ...
...:
...:
  1. ...
Themen hierzuAssciated topics:

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Weiterentwicklung des openWIM-Systems
<2018-08-07>
Das openWIM-System wird seit 1999 ständig weiterentwickelt. Welche wesentlichen Verbesserungen zur Zeit anstehen, können Sie in diesem Artikel erfahren.   Mehr »
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.